Hier sehen Sie unsere Vereinsschweine - verlieben Sie sich in ein Tier und schenken Sie ihm mit Ihrer Patenschaft eine Zukunft!

Welches unserer Schweine eine Teilpatenschaft benötigt, teilen wir Ihnen gerne auf Anfrage mit: ferkelfrohpaten@gmail.com

Seite derzeit in Bearbeitung 

Auf unserem Lebenshof im Südburgenland: 

 

PINKIE - unser erstes Schwein und Wappentier - seit 19.2.2019 auf der anderen Seite der Regenbogenbrücke

 

      COFFEE, ein wunderschöner großer Duroc-Eber

 

TINY, der gar nicht mehr so klein ist 

 

MISSY, eine sehr sanftmütige schwäbisch-hällische Schweinedame 

 

SCHATZI, auch genannt "der weiße Hai", vor unseren alten Unterständen 

 

MAUSI, ihre beste Freundin - sie sind immer zusammen

 

HERZI, die Kleinste aus dem Kleeblatt, ist am 4.1.2016 über die Regenbogenbrücke gegangen. 

 

CHEF - er ist zwar nicht der Anführer, steht aber in der Rangordnung wirklich recht weit oben 

 

ROSI, auf einem Auge blind und immer freundlich 

 

RESI, Rosis Schwester - wie Pech und Schwefel 

 

PATSY, die Zunge hängt immer heraus 

 

LILLY, die Leitsau im Jahr 2020 

 

MAX und MORITZ, ein Herz und eine Seele. Maxi ist am 7.7.2017 über die Regenbogenbrücke gegangen. 

 

MORITZ auf der Sommerweide - unser Herzbub ist seit 1.7.2021 wieder mit seinem geliebten Bruder vereint

 

MISSYOU ist am 24.12.2016 über die Regenbogenbrücke gegangen. Foto folgt 

 

ISABELLA, eines unserer kleinsten Schweine und sehr hübsch

 

MARIA THERESIA, dem Namen entsprechend eins unserer größten Schweine 

 

CLAUDIA, ebenfalls aus der deutschen Ferkelrettung 2014

 

ANNIKA, im Laufe der Zeit sehr anhänglich geworden

 

AMANDA, sehr resolut, trägt jedoch zu Recht auch den Spitznamen "Knutschi"

 

FRANZISKA, hier mit ihrer Familie, ist am 9.7.2017 über die Regenbogenbrücke gegangen. 

 

NINI, klein, flink und frech

 

JAN, der Hahn im Korb der deutschen Ferkel

 

SEVERIN, aufgrund von Gelenkproblemen in der Vergangenheit abseits der großen Gruppe - trotzdem hatte er ein schönes Leben, bis er am 6.4.2021 in eine bessere Welt gehen durfte

 

NIKITA, Severins bester Freund - am 3.11.2020 über die Regenbogenbrücke gegangen

 

MATHILDA ist am 24.6.2015 über die Regenbogenbrücke gegangen. Foto folgt 

 

HEINZI ist am 13.7.2016 über die Regenbogenbrücke gegangen. Foto folgt 

 

KNUFFI, eigentlich Lilly, unsere Nachzüglerin - ist auf einem Auge blind und fürchtet sich vor anderen Schweinen, steht daher ebenfalls abseits der großen Gruppe 

 

GEORGIA, bis auf eine Ohrspitze komplett schwarz

 

MIMI, mit doppelt eingeringeltem Glücksschwanz 

 

FELIX, glücklich wie sein Name sagt auf der Wiese

 

FRIDOLIN, ein sehr gutmütiger lieber Eber

 

TADDÄUS, das bedeutet "mein Herz" , ein sehr liebenswürdiger Duroc-Mischling

 

ALFI als kleines Ferkel, inzwischen ist er schon deutlich größer und der King der Minischweine 

 

DAISY, eine sehr freundliche Minischweindame, ursprüngliche liebevolle Gefährtin von Alfi, ist am 7.3.2018 über die Regenbogenbrücke gegangen.

 

CHRISTIAN, bereits im Tierschutz geboren, im Hintergrund seine Schwester

 

KAROLINE, unser kleinstes Minischwein als Ferkel

 

PEZI, vormals allein in einem Keller gehalten

 

BERNI, blind und fast taub und von uns sehr geliebt, vorher war er überall unerwünscht

 

Die Erpel RUDI und sein Bruder HATSCHI, der aufgrund seiner Gehbehinderung leider Opfer eines Raubvogels wurde. Seitdem lebt Rudi mit JOSCHY zusammen. 

 

Außerdem leben an unserer Pflegestelle im Waldviertel: 

Die hübsche JULIE

 

Der stattliche ELVIS

 

Die flotte PÜNKTCHEN

 

Die Brüder TIBI und RIBI

 

und der schüchterne BERTI, der uns eigentlich als Dame abgegeben wurde ....